Häufig gestellte Fragen - Inhalte

Acoustiguide hat umfangreiche Erfahrungen, für Audioführungen passende prominente Stimmen zu engagieren. Häufig hat ein Prominenter einen bestimmten Bezug zu einer Institution oder einem Ausstellungsthema, so dass die Honorarforderungen moderat bleiben. Für kommerzielle Zwecke fällt meist eine beträchtliche Lizenzgebühr für prominente Sprecher an. Wir arbeiten mit zahlreichen Prominenten zusammen und arrangieren gerne Aufnahmezeiten und –orte. Zuletzt haben wir unter anderem Audioführungen mit Jeremy Irons, Walter Cronkite und Tom Brokaw produziert.

Ja, viele unserer Kunden bieten ihren Besuchern die Führungen in verschiedenen Sprachen an. Acoustiguide übernimmt den kompletten Übersetzungsservice und arbeitet hierbei mit Muttersprachlern zusammen. Wir haben Führungen in 20 Sprachen produziert, darunter Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch, Japanisch, Mandarin, Kantonesisch und Koreanisch.

Ja, wir ermuntern Ihre Experten dazu, die Audioführung für den Kontakt zum Besucher zu nutzen. Gerne auch mit einem Grußwort oder längeren von Ihrem Präsidenten, Direktor oder Kurator eingesprochenen Textpassagen.

Ja, rufen Sie uns an, wir können über jede Art von Projekt sprechen, bei dem eine Audio- oder Multimediatour oder auch ein Gruppenführungssystem benötigt wird.

Acoustiguides Kreativteam schreibt den Großteil der Hörführungen. Unsere Autoren haben umfangreiche Erfahrungen mit dem Medium und arbeiten hierbei eng mit den Mitarbeitern der Kunden zusammen, vom Konzept bis zur Schlussredaktion. Manchmal liefert der Kunde aber auch die Vorlage und vertraut auf Acoustiguides Hörtextlektorat, Redaktion und Produktion sowie die Übertragung in das digitale Audioformat.

Acoustiguide arbeitet mit Hunderten professionellen Sprechern zusammen. Wir stellen Ihnen stets mehrere Audioproben von Sprechern zur Verfügung, so dass Sie die Auswahl haben. Wir beraten Sie dabei gerne.

Unkompliziert können Sie Inhalte austauschen oder auch die Struktur der Führung verändern. Dadurch bleiben Sie flexibel und können auf Veränderungen im Ablauf der Führungen reagieren.

Wir setzen Ton zurückhaltend zur Bereicherung des Hörerlebnisses ein, ohne dabei die Aufmerksamkeit von den Exponaten abzulenken. Acoustiguide verfügt über eine umfangreiche Bibliothek mit Musik und Atmosphäre, die zu geringen Kosten übernommen werden kann. Darüber hinaus kann selbstverständlich auch extra Musik komponiert werden. Bei der Nutzung bekannter Musikstücke fällt eine Lizenzgebühr an.

Acoustiguides Autoren sind speziell in der Kunst der Beschreibung ausgebildet, was Besuchern mit schlechtem Sehvermögen einen verbesserten Sinn für ihre Umgebung vermittelt. Während des Produktionsprozesses arbeiten wir mit Interessenvertretern zusammen, um unsere Führungen vor Ort zu testen. Acoustiguides selbst entwickelte Führungsgeräte bieten darüber hinaus Eigenschaften für sehbehinderte Besucher wie etwa einfach zu bedienende Tasten, Telefontastatur und hervorgehobene Punkte zur Identifikation der Taste Nummer 5.


Alles über die Eigenschaften unserer digitalen Ausrüstung:


Hervorgehobene Punkte zur Identifikation der Taste Nummer 5
Farbkodierte und speziell geformte Kontrolltasten
Kompatibilität zu T-Schalter an Hörgeräten
Elegantes Design mit komfortablem Tragegurt
Telefontastatur mit hintergrundbeleuchteten Tasten